Weisheiten
Untertitel hier eingeben

Weisheiten

Ich bin das Land, meine Augen sind der Himmel, meine Glieder die Bäume, ich bin der Fels, die Wassertiefe.
Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie auszubeuten.
Ich bin selbst Natur

Indianische Weisheit

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Indianische Weisheit

Um einander zu verstehen,

brauchen die Menschen nur wenig Worte.

Viele Worte brauchen sie nur,

um sich nicht zu verstehen.

unbekannt

Wer etwas Wichtiges vorhat,

sollte nicht lange Reden halten,

sondern nach ein paar Worten zur Sache kommen.

(Sagoyewatha, Red Jacket)

Im Leben eines Indianers gibt es keine schlechten Tage.

Auch wenn die Zeiten noch so schwierig sind - jeder Tag ist gut.

Weil du am Leben bist, ist jeder Tag gut.

(Henry Old Coyote)

Erst wenn der letzte Fluss vergiftet,

der letzte Wald gerodet,

der letzte Fisch gefangen,

der letzte Berg gesprengt ist,

werdet ihr feststellen, das man Geld nicht Essen kann.

Cree Indianer

Keokuk, Häuptling der Sauk

Ein Baum spiegelt das Sein.

Er wandelt sich.

Verändert

stellt er sich selbst wieder her.

Und bleibt immer der gleiche.

Indianische Weisheit

Du kannst den Regenbogen nicht haben, wenn es nicht irgendwo regnet.
Tötet nicht die Bäume, macht nicht das Wasser unserer Flüsse trübe.
Sprichwort der Pueblo-Indianer

Weisst Du, dass Bäume reden? Ja, sie reden. Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst. Aber die weißen Menschen hören nicht zu. Sie haben es nie der Mühe wertgefunden, uns Indianer anzuhören, und ich fürchte, sie werden auch auf die anderen Stimmen in der Natur nicht hören. Ich selbst habe viel von den Bäumen erfahren: manchmal etwas über das Wetter, manchmal über Tiere, manchmal über den Großen Geist.
Tatanga Mani

Menschen, die bloß arbeiten, finden keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt gelangt zur Weisheit.
SMOHSLLS (Nez Perce)

Ein Falke kreist auf den Wegen des Windes - er allein kennt sie,
er allein weiß, wie sie ihn zum Mittelpunkt führen.
Simon J. Ortiz (Pueblo- Indianer)...

Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg, nicht nur ein Zeitraum zwischen 2 Kriegen, Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir Recht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jeden Volk Gerechtigkeit herrscht.

(Spruch der Mohawk)

Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.
(Sitting Bull, Lakota-Indianer)

Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen.

Eskimospruch

Das einzige, was die Welt wirklich braucht,

ist, dass jedes Kind auf Mutter Erde

glücklich heranwachsen darf.

 indianische Weisheit

Frieden wird in die Herzen der Menschen kommen,

wenn sie ihre Einheit mit dem Universum erkennen.

 Indianische Weisheit

Du kannst sehen, wo der Regenbogen die Erde berührt,

aber bis Du dort eintriffst, ist er weitergezogen.

Wer könnte den Regenbogen besitzen?

 Indianische Weisheit

Indianische Weisheit
(Von Tatanca Mani - Stoney)Die Bücher des Weißen Mannes genügten mir nicht...
Der Große Geist hat mir die Möglichkeit gegeben,
an der Hochschule der Natur zu studieren,
die Wälder und Flüsse, die Berge und die Tierwelt.

Indianische Weisheit

(Von Henry Old Coyote - Crow)Im Leben eines Indianers gibt es keine schlechten Tage.

Auch wenn die Zeiten noch so schwierig sind - jeder Tag ist gut.

Weil Du am Leben bist, ist jeder Tag gut.