GEDICHTE
Untertitel hier eingeben

Der Morgen

Früh wurde ich wach und musste bleiben,
in den Foren wollte ich etwas schreiben,
denn was Neues zum Lesen musste her,
wollte gerade beginnen, immer mehr,
als ein Link kam und mich überraschte,
was war das für eine HP?
Ich dachte groß, bunt und fein
für mich ganz allein.
Das sollten zeigen meine neusten Gedichte,
gebastelt von dodo,
als Geschenk für mich,
als Dank machte ich ihr dieses Gedicht. 

Du mein Pferd

Du mein Pferd,
lass uns reiten,
durch den Wald in die Natur.
Am See entlang und
hinterlassen eine Spur.
Der Tag beginnt,
wir hören den Wind
und lauschen froh dem Klang der Natur.
Die Sonne scheint uns ins Gesicht,
doch all das stört uns beide nicht.
Mein treues Pferd, das ich gern reite,
das mich durch meine Welt begleite.
Wie froh ich bin, dass ich dich habe,
der treueste Freund an jedem Tage. 

 Gedicht meiner Mutter

Zur Erinnerung!

Ich hätte so gerne ein kleines Hündchen,

 wie es unser Nachbar hat,

gerne ging ich jeden Tag ein Stündchen 

mit ihm spazieren in die Stadt,

ich würde ihn waschen, putzen, pflegen, 

ihm täglich seine Nahrung geben.

Ich wünsche mir so von Herzen sehr,

 ein kleiner Hund sonst nichts


von meiner Mutter im Jahre 1964